Die besten Töpfchen für das mobile WindelFREI-Baby

Es gibt ein große Lücke.

Und zwar zwischen dem Baby, das wahlweise in die Windel oder ins Abhaltetöpfchen macht, und dem dreijährigen Kind, das selbstständig auf ein hohes Bodentöpfchen oder die Toilette geht.

Dabei gibt es eine Phase, über die kaum ein Mensch spricht: Die Phase, wo dein Baby mobil und autonomer wird.

Würde dein Baby sprechen können, würde es die Phase so zusammenfassen: „Ich kann es zwar noch nicht ganz allein zum Klo gehen, aber passiv in der Abhalteposition hängen will ich auch nicht mehr“.

Da wir diese Phase aber meist übersehen (vor allem, wenn das Abhalten gerade so gut lief), mündet sie oft im klassischen sogenannten „Abhaltestreik“ (auch „Töpfchenstreik“ oder bei gewickelten Kindern auch „Wickelstreik“). Weißt du, von welcher Phase ich spreche?

WindelFREI Übergang Abhaltesreik Töpfchenstreik Wickelstreik

Selbstständig aufs Töpfchen gehen – wie gestalte ich den Übergang?

Ich verrate euch heute das wichtigste Element: Ein Töpfchen.

Ein Sitztöpfchen.

Und auch nicht irgendeins.

Hier kommen die 5 Kriterien, nach denen ihr euer Sitztöpfchen (auch Bodentöpfchen oder Stehtöpfchen) aussuchen könnt:

1. Es sollte kompatibel für WindelFREI-Kinder sein: niedrig genug, dass es selbst mit der Zeit hochkommen und die Füße beim Sitzen den Boden erreichen können sodass ein Hocksitz möglich ist, sowie ein breiter Rand mit kleinerem Loch für den kleinen Po – aber nicht zu klein zum Reintreffen

2. Berücksichtigung der freien Bewegungsentwicklung: Gut ist, wenn kinästhetisches Bewegen möglich ist, das ist bei kleiner Höhe und ohne Lehne der Fall, manchmal kann eine Lehne aber auch gut beim selbstständigen Draufklettern helfen

3. Ist das Töpfchen für Jungs geeignet? Ein kleiner Spritzschutz ist hier oft hilfreich – ein hoher Spritzschutz hingegen manchmal für Handling und Sitzkomfort hinderlich

4. Gute Bedienbarkeit und langfristiger Einsatz sind ebenfalls wichtige Kriterien – gibt es einen Einsatz zum Ausleeren, den man vorher auch zum Abhalten nutzen kann, oder ist das Töpfchen auch so gut ausleerbar?

5. Wie ist der Sitzkomfort? Ein breiter Rand ist angenehmer und erlaubt selbstständiges Sitzen, ein rutschfester Boden und Kippsicherheit unterstützen sie Selbstständigkeit, sind aber kein Muss, es sollte keine scharfen Ecken und Kanten geben oder Rillen und Einsätze, mit denen man sich schnell klemmen kann

Das sind die empfehlenswertesten Hersteller!

Dank meiner Community und Eigenrecherche habe ich ein übersichtliche Liste erstellen können. Diese werde ich regelmäßig aktualisieren – hierfür bin ich auch auf eure Erfahrungen angewiesen.

Es fehlt ein Töpfchen, das deiner Erfahrung nach auf keinen Fall fehlen darf?

Schreib mir!

Liste mit Töpfchen für WindelFREI-Babys und Kinder

Du kannst dich immer noch nicht entscheiden?

Dein Baby wird langsam mobil oder ist in der zweiten Hälfte des ersten Lebensjahres und wehrt sich aktiv gegen das Abgehalten werden? Es will alles möglichst selbst machen und erkundet seine Umgebung?

Dann schau jetzt mal nach einem adäquaten Bodentöpfchen.

Hier die Zusammenfassung meiner Empfehlungen zu den Töpfchen

1. Kindsgut

Beliebter Hersteller im maritimen Style. Das Töpfchen hat einen Einsatz, der das Ausleeren erleichtert und auch vorher schon zum Abhalten taugt, sowie einen Deckel. Die Firma unterstützt soziale und Nachhaltigkeitsprojekte. Für flexiblere Nutzbarkeit kann die Lehne einfach abmontiert werden.

Asmi

Wird leider offenbar nicht mehr hergestellt, kann aber teilweise noch gebraucht gefunden werden. Es hat einen besonders breiten und flachen Rand, was das selbstständige Draufklettern erleichtert.

Ikea Lilla

Ist das einteilige Töpfchen vom schwedischen Möbelhersteller. Es lässt sich nicht als Abhaltetöpfchen nutzen, aber hat eine sehr kleine Sitzhöhe, wodurch es schon für die Kleinsten geeignet ist.

Ikea Lockig

Ein WindelFREI-Klassiker, da der Einsatz ab Geburt schon zum Abhalten genutzt werden kann. Die größere Sitzhöhe macht für den Umstieg allerdings manchmal doch ein Übergangstöpfchen notwendig.

BabyBjörn

Es kombiniert eine niedrige Sitzhöhe mit Einsatz und damit eine lange Nutzbarkeit. Spritzschutz und Rückenlehne sind sehr klein, hindern die freie Bewegung nicht.

Reer

Ein super Ersatz für das Asmi. Es hat einen ähnlich breiten Rand, der das Sitzen angenehm und das Draufklettern einfach macht.

Hoppop

Der Donut unter den Töpfchen. Seine runde Form erleichtert das Hochklettern von allen Seiten und ebenso das kinästhetische Halten des Babys, wenn es dazu noch Unterstützung braucht. Es hat einen Einsatz.

Rotho

Das Rotho-Töpfchen ist bei Müller gut erhältlich und eines der kleinsten Töpfchen. Die Rückenlehne lässt nicht so viel Freiheit, gibt dafür Halt und Orientierung

Luma

Das Luma ist sehr flach und hat einen Einsatz. Es ähnelt dem BabyBjörn, ist aber noch flacher und gut geeignet für Selbstständigkeit und kinästhetisches Bewegen und Halten.

NIP

Das NIP-Töpfchen ist mit seinen Gummifüßen gut rutschfest. Die Höhe ist relativ niedrig, es kommt mit Spritzschutz und Lehne daher.

Warum Sitztöpfchen für WindelFREI-Babys ab Mobilität zu empfehlen sind?

Weil die Babys nur so in die Selbstständigkeit in Sachen Pipi und Kacka kommen können. In unserer Kultur ist der Übergang in die Selbstständigkeit enorm erschwert. Toiletten sind zu hoch zum Erreichen, Kleidung oft schwer an- und auszuziehen. Ein Töpfchen auf dem Boden ermöglicht hier den Übergang und füllt die Lücke zwischen dem passiven Abgehalten Werden und der Entwicklung der Fähigkeiten, auf die Toilette hochzukommen.

So nutzt und reinigst du das Töpfchen

Töpfchen mit Einsatz sind schon ab Geburt nutzbar. Der Einsatz kann dann zum Abhalten genutzt werden. Sie sind außerdem gut zu entleeren, ohne dass es zu viel kleckert. Die meisten Töpfchen mit Einsatz sind allerdings oft etwas höher als die ohne Einsatz. Hier ist der Umstieg nicht so früh möglich – außer du wirst kreativ und baust einen Hocker zum Füße abstellen. Dann ist zwar das Hochkommen noch nicht gut selbstständig möglich, aber eine gute Töpfchenhaltung ist so gewahrt.

War nur Pipi drin, braucht es nur ausgeleert und einmal mit Wasser ausgespült werden. Hin und wieder und nach dem großen Geschäft sollte das Töpfchen ausgewaschen werden. Achte darauf keine Mittel zu nutzen, die den Kunststoff angreifen.

Sobald dein Kind laufen kann, kann es beim Auskippen und zurückstellen des Töpfchens oder Einsatzes helfen oder diese Aufgabe ganz selbst übernehmen. Hab Vertrauen, das ist er wichtigste Schritt auf der Entwicklungsleiter deines Kindes.

Ein guter Platz für das Töpfchen

Ich empfehle das Töpfchen in Sichtweite des Kindes stehen zu haben. So hat euer Kind das Töpfchen präsent, wenn es selbstverantwortlicher werden soll. Hierzu benötigt es eine entsprechende Umgebung. Das Töpfchen sollte am Ort des täglichen Geschehens stehen, also z.B. das Kinderzimmer oder das Wohnzimmer. So ist es für das Kind schnell zu erreichen. Bei einem größeren Haus sollten mehrere Töpfchen in den verschiedenen frequentierten Räumen stehen.

Sucht euch einen festen Ort für das Töpfchen aus. So kann das Kind sich in dem Moment, in dem es muss, darauf verlassen, dass das Töpfchen am ihm bekannten Ort steht. Hier können gerne auch ein paar Bücher daneben in Greifweite liegen. Ansonsten sollten nicht zu viele Ablenkungen in naher aber nicht griffbereiter Nähe liegen, sodass das Kind nicht ständig den Drang hat vom Töpfchen zu hüpfen.

Der Übergang vom kleinen zum großen Töpfchen

Hab Geduld und Verständnis, es ist ein Prozess, kein Sprung. Dieser Prozess braucht deine nahe Begleitung und Unterstützung. Er braucht eine Umgebung, die förderlich ist für das Ziel. Er braucht gleichwohl deine Selbstsicherheit und Konsequenz in der Rahmensetzung. Vergiss dabei nie: Das wichtigste ist, deinem Kind zu vertrauen und es immer einen Schritt weiter in die Selbstständigkeit und Selbstverantwortung zu bringen – so weit wie dein Kind es gerade kann und ein Schrittchen mehr. 

Du bist dir unsicher? Melde dich gerne bei mir, ich unterstütze dich auf eurem Weg.

Wie lief der Übergang bei euch, oder hast du es noch vor dir? Welche Tipps und Töpfchen fehlen noch in meiner Liste?

Teile es mit uns in den Kommentaren, auf Facebook oder Instagram!

Ich bin Janina, die Initiatorin und Autorin hinter Leonina frei & geborgen. ich berate und begleite Mamis auf ihrem ganz eigenen WindelFREI-Weg! Ich berate dich auch online und biete Online-Kurse rund um WindelFREI an. So kannst du unbeschränkt von mir begleitet werden – egal, wo auf der großen weiten Welt du gerade mit deinem Baby unterwegs bist. Kontaktier mich, ich freu mich auf dich! Mehr zu mir und meinen Qualifikationen erfährst du hier!

meinWindelFREI  Starter-Kit

Sofort & easy mit WindelFREI durchstarten!

Dein Guide zur goldenen 4x4-Formel: das brauchst du für den Start!
✔ Die Timing-CheckListen: so gelingt der WindelFREI-Start garantiert!
✔ Mein Willkommens-Video: für WindelFREI ohne Stress & Zweifel!
✔ Abonniere auch den WindelFREI-Letter: super Tipps jeden Sonntag!
Du bekommst eine E-Mail-Serie darüber, wie du WindelFREI easy und stressFREI startest! Wenn du das Häkchen beim WindelFREI-Letter setzt, gibt's außerdem exklusive Zugänge zu meinen Angeboten, Aktionen und regelmäßig tollen WindelFREI-Input! Übrigens: Abbestellen kannst du alles jederzeit unten in der Mail. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der E-Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens werden über Active Campaign, USA, verwaltet. Mehr Infos auch in meiner Datenschutzerklärung.
>